Das Mikrobiom – was ist das eigentlich genau?

Anzeige

In knalligem pink strahlt seit einer Zeit ein neues Icon z.B. auf den Duschen von Kneipp. Etwas von MIKROBIOM und Biologisch Abbaubaren Inhaltsstoffen kann man darauf lesen. Während sich die meisten unter letzterem vielleicht noch etwas vorstellen können, ist der Begriff MIKROBIOM sicherlich für viele (ich wusste, dass es sowas gibt und wie wichtig es ist, kannte aber den Namen auch nicht) eher neu.

Weil das Thema aber so wichtig ist und Kneipp sich eben damit ganz explizit beschäftigt möchte ich auch hier kurz darauf eingehen.

Dass, wir nicht alleine mit unserem Körper sind, das wissen die meisten von uns, auch wenn uns manchmal der Gedanke ihn mit einer Mischung aus Bakterien, Viren und Pilzen teilen zu müssen nicht gerade sehr schön erscheint. Diese Mischung also das sog. Mikrobiom ist bei jedem Menschen übrigens individuell. Auch wenn Viren aktuell keinen so guten Ruf haben sind die auf unserer Haut befindlichen Mikroorganismen für uns völlig unbedenklich. Im Gegenteil eine gesunde Hautflora ist für uns wichtig. Das Mikrobiom ist daher schützenswert und der ideale pH-Wert liegt bei 4,5 bis 5,0.

Das Mikrobiom als lebendige Schutzschicht unseres größten Organs ist also äußerst schützenswert. Da wir (und damit meine ich auch ganz explizit mich selbst) eher dazu tendieren uns zu oft und zu aggressiv zu duschen, kann es dazu kommen, dass wir selbst diese Schutzfunktion zerstören. Natürlich gibt es noch weitere Faktoren wie Stress, die sich negativ auswirken, aber eben auch die zu heiße und zu häufige Reinigung der Haut mit den falschen Produkten kann dazu führen.

Wer also ohne viel Aufwand seiner Haut etwas gutes Tun möchte, sollte sich bei der Verwendung von Produkten auf solche verlassen, die das Mikrobiom erhalten. Kneipp macht es mir und uns sogar durch das Logo noch einfacher die Produkte im Regal zu finden.

Wenn Ihr noch mehr über das Mikrobiom erfahren wollt, dann kann ich Euch den Kneipp Artikel zum Mikrobiom empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.