TeeFee Kindertee Erfahrung

TeeFee Kindertee – die leckere und gesunde Alternative (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige / TeeFee Kindertee Erfahrung

Mamaaaa ich habe Durst. Ein Satz den ich hier gefühlt 100 Mal am Tag höre. Ein Satz den ich nicht oft genug hören kann, denn ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen ist wichtig. Wir Erwachsenen können und müssen auf uns selbst achten, bei den Kids ist es in unserer Verantwortung, dass Sie den Tag über, ausreichend trinken. Ausreichend bedeutet bei meinen 10 Jährigen 970 ml am Tag und bei meiner 4 jährigen 940 ml Pro Tag laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. Ganz schön viel bezogen auf das Körpergewicht. Daher bin ich froh, dass ich mir um das Thema wieviel getrunken wird,  meistens kaum Gedanken machen muss. Neben der eigentlichen Menge ist aber auch das was im Glas oder der Flasche landet wichtig. Und das ist oft gar nicht so leicht die Kinder glücklich zu machen und zum Trinken zu animieren und nicht gleichzeitig die Zucker-und Kalorienbomben auf den Tisch zu stellen.

TeeFee Kindertee Erfahrung

Ich bin der Meinung, dass Kinder vor allem dadurch lernen, dass sie das was wir Erwachsenen tun nachmachen. Stehen bei uns nur Softdrinks, Säfte und Co. auf dem Tisch, wird es schwer den Kindern einzureden, dass ungesüßte Getränke die beste Wahl sind. Und das sind sie. Zuviel Zucker macht nicht nur dick und erhöht das Kariesrisiko sondern verändert generell unser Essverhalten. Ich selbst ernähre mich zeitweise ketogen oder zumindest lowcarb und weiß daher aus eigener Erfahrung, dass mir möglichst wenig Zucker extrem gut tut. Bei uns gibt es daher vor allem Wasser zu trinken. Da wir die Kids von Anfang an an Wasser herangeführt haben ist das auch generell kein Problem. Aber auch hier gibt es Phasen, in denen Wasser absolut nicht ankommt. Genau dann und auch wenn wir unterwegs sind brauchen wir zuckerfreie Alternativen – aber lecker müssen sie sein.

Welche gesunden Alternativen bei Kindergetränken gibt es denn?

Wer jetzt gleich an Säfte denkt, dem muss ich leider sagen, dass auch Säfte (auch die guten) Zucker enthalten. Es ist also gar nicht so leicht eine gesunde Alternative zu Wasser zu finden und trotzdem kindgerecht zu bleiben. Denn am Ende nützt es leider nichts, wenn das Angebot bei den Kindern so gar nicht ankommt. Solche kindgerechten Alternativen gibt es aber z.B. von TeeFee, ich bin mir sicher die meisten Erwachsenen mit Kindern haben die Produkte schon mal z.B. im Drogeriemarkt (da fallen sie mir am meisten auf) gesehen. Ich möchte meine TeeFee Kindertee Erfahrung mit Euch teilen.

Das Produktportfolio ist weitaus größer, als ich dachte und damit ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Zu Hause nutzen wir die Tees ganz klassisch oder auch mal als leckeren Cocktail mit ein paar Eiswürfeln und etwas schicker Deko. Übrigens könnt Ihr den Tee auch prima als Eiswürfel einfrieren und dann in ein Wasser geben, meine Kinder finden auch das total klasse. Alle Tees sind bio, vegan und  durch Steviablätter natürlich gesüßt.

Gesunde Getränke für Kinder unterwegs – unsere TeeFee Kindertee Erfahrung

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für Unterwegs habe ich mir eh angewöhnt gerade Getränke fast immer mitzunehmen. Gesunde Getränkealternativen im Restaurant, Kino oder Freizeitpark für Kinder zu finden ist kaum möglich. Und auch wenn es bei uns natürlich mal eine Limo gibt möchte ich einfach nicht, dass es unterwegs immer so ist nur weil es außer Wasser nichts gibt. Hier finde ich die fertigen Produkte wie Bio Tee & Saft Himbeere für zwischendurch gerade für die Kleinen wirklich klasse und sie haben nicht das Gefühl auf etwas verzichten zu müssen. Wer jetzt bei Anblick der bunten Flaschen mit den Augen rollt und denkt: „Na toll, kein Zucker aber Plastik“, den kann ich vielleicht etwas beruhigen. Ja die Flaschen mit dem praktischen Sportverschluss sind aus Kunststoff aber aus Rezyklat. Die Flaschen benutzen wir übrigens gerne mehr als einmal und befüllen sie dann einfach wieder. Wer plant einen Adventskalender selbst zu basteln und zu befüllen, hat hier vielleicht für den ein oder anderen Tag auch noch eine zusätzliche Idee. Bei uns kommt u.a. der Bio-Früchtetee Erdbeerzauber in eines der Säckchen.

TeeFee Kindertee Erfahrung

Ich persönlich denke, dass die Kinder über den Tag genug Zucker zu sich nehmen (natürlich darf hier auch mal genascht werden), dass ich bei Getränken ganz bewusst darauf achte so gesund wie möglich zu bleiben. Mit den vorgestellten Tees ist das auch in Zeiten in denen Wasser mal nicht gut ankommt bei uns absolut kein Problem. Denn eines darf man nicht vergessen, Essen und Trinken, der sorgsame Umgang damit und der damit verbundene Genuss sollte auch mit den Kindern schon bewusst geübt und zelebriert werden, denn nur so können Erwachsene draus werden, die gutes, gesundes Essen wertschätzen und sich damit etwas Gutes tun.

Es lohnt sich daher auch im größten Alltagstrubel kurz eine gemeinsame, schöne und leckere Trinkpause einzulegen.

Gewinnspiel

In Kooperation mit TeeFee verlose ich ein kleines Teeset. Habt Ihr TeeFee Kindertee Erfahrung? Hinterlasst mir dazu bis zum 28.11.2021 um 12 Uhr einen Kommentar was Eure Kids am liebsten trinken.

Bitte beachten:
Ihr müsst meinem Blog als Abo folgen um teilnehmen zu können. Die Gewinner werden hier auf dem Blog mit dem im Kommentar genannten Namen bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnehmen dürfen alle volljährigen Personen mit deutscher Postadresse.

Blogabo

Ihr wollt immer auf den neuesten Stand sein? Dann abonniert meinen Blog.

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Schließe dich 499 anderen Abonnenten an

21 Gedanken zu „TeeFee Kindertee – die leckere und gesunde Alternative (inkl. Gewinnspiel)“

  1. Meine Kids trinken vor allem Wasser, aber grad im Winter oder bei Erkältung auch mal Tee. Früchte oder Fenchel z.B. TeeFee Kindertee haben wir bisher noch nicht probiert, würden es aber gern mal tun. Danke für die schöne Verlosung.

  2. Hallo und herzlichen Dank für dieses schöne Gewinnspiel! TeeFee Kindertee Erfahrung haben wir noch nicht, aber wir würden diesen schönen Kindertee sehr gerne einmal kosten. Unsere Zwillinge trinken am liebsten Früchtetee. Den Blog habe ich per E-Mail/Newsletter abonniert.

    Liebe Grüße
    Katja

  3. Von TeeFee haben wir die Teesorten noch nicht probiert. Mein Sohn trinkt ganz gerne Kindertees und meine Tochter hat glaube ich noch nicht den richtigen gefunden. Wäre einen Versuch wert.

  4. Wir kennen Teefee bisher noch nicht. Meine Söhne trinken fast immer Wasser mit etwas Kohlensöure. Ab und zu gibt’s auch mal eine Apfelschorle. Tee gab es bisher nur Fencheltee, mögen beide nicht mehr und Kamille – mag nur der Kleine. Eine warme Alternative für die kommende kalte Jahreszeit fände ich sehr interessant.

  5. Bisher kennen wir die TeeFee noch nicht. Bei uns gibts selbstgemachten Tee von Omi aus den Garten. Der ist aber immer schnell leer. Gern würden wir die TeeFee probieren.

    Liebe Grüße

  6. Wir haben noch keine Erfahrung mit TeeFee Kindertee, dabei wird bei uns wirklich viel Tee getrunken. Auch meine Kinder trinken gerne Tee, Favorit bleibt aber Apfelschorle.

  7. Höre TeeFee heute zum ersten Mal. Wenn es nach meinen Kindern gehen würde, dann hätten sie natürlich gerne jeden Tag süße Limonade 😀 Aber ungesüßter Apfeltee hat uns geholfen einen Kompromiss zu schließen 🙂

  8. Teefee war mir bisher unbekannt.
    Aber jetzt werde ich ihn probieren.
    Meine Kinder trinken jetzt wenig Tee,früher mehr.
    Wenn dann Mal ein Pfefferminz Tee oder mit Apfel oder orange Geschmack.
    Dagegen ich trinke viel Tee, Kräuter vor allem,Grüntee…
    Danker tolles Gewinnspiel würde mich sehr freuen über einen Gewinn.

  9. TeeFee kenne ich bislang nicht. In der kalten Jahreszeit trinkt meine Tochter sehr gerne Früchtetee. Wir würden TeeFee gerne testen. Danke für den Tipp. 🙂

  10. Bis jetzt haben wir noch keine Erfahrungen mit Kindertees gemacht. Bei uns gibt es handelsübliche Teesorten. Habe einmal einen Kinderhustentee ausprobiert aber mein kleiner Mann mochte ihn nicht.
    Würde gerne die Tees von TeeFee ausprobieren.
    Am meisten wird hier Wasser oder Sprudel getrunken. Gerne auch wenn es kalt ist ein warmer Kakao.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.