Die schönsten Strände und sehenswertesten Städte der Toskana

Anzeige

Der Name der Toskana leitet sich vom Volk der Etrusker ab, steht heute aber synonym für sonnige Zypressenalleen, blühende Landschaften und kulturreiche Städte, allen voran Florenz und Pisa. Bei Einheimischen und Touristen äußerst beliebt, prägen weitläufige Strände sowie zahlreiche Weingüter die toskanische Küste. Lassen Sie sich entführen auf unsere Tour durch die besten Reiseziele der Toskana.

Die schönsten Strände Italiens

Camaiore, Follonica, Marina di Pietrasanta oder Argentario. Die Liste der Badeorte in der Toskana ist lang und noch länger und breiter sind die Strände selbst – teilweise bis zu 200 Meter. Die Strandabschnitte zwischen Tyrrhenischem und Ligurischem Meer zählen mitunter zu den schönsten Stränden von ganz Italien. Der Lido di Camaiore wird dabei häufig von Familienurlaubern angesteuert, da der Sand flach ins Wasser abfällt und somit der Einstieg auch für Kinder leicht und ungefährlich möglich ist. Auf der Suche nach der längsten Bucht, sind Sie in Follonica an der richtigen Adresse. Besonders klar ist das Wasser am 5 Kilometer langen Strand von Marina di Pietrasanta und auf stolze 15 Kilometer Länge kommt der Naturstrand Marina di Alberese mit seinem feinen Sand inmitten des Naturschutzgebiets Parco Regionale della Maremma. Tipp für die Sommerferien: Planen Sie einen längeren Aufenthalt in Strandnähe, buchen Sie schnell Ihren Camping Toskana Urlaub, bevor die besten Plätze vergriffen sind.

Sehenswerte Städte in der Toskana

Das reiche kulturelle und geschichtliche Erbe der Toskana sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, landen Sie in der Regel in Florenz oder Pisa. Letztere ist ein guter Ausgangspunkt für Ihre Städtetour in Italien. Pisa ist recht überschaubar und bietet mit seinem weltberühmten schiefen Turm ein ideales Fotomotiv, bei dem jeder mal seine baumeisterlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen und den Turm szenisch vor der Kamera geraderücken kann. Von Pisa aus lohnt sich ein Ausflug nach Livorno, das aufgrund der vielen Kanäle auch „Neu-Venedig“ genannt wird. Weiter im Landesinneren liegt die Hauptstadt der Toskana. Einst eine der wichtigsten Städte der Welt, heute immer noch weltberühmt. In Florenz begeben Sie sich auf den vielen Palazzi auf mittelalterliche Zeitreise. Ihr Weg durch die Straßen der Stadt, führt Sie entlang der Kathedrale Santa Maria del Fiore, dem gigantischen Wahrzeichen Florenz‘, der eindrucksvollen Ponte Vecchio und dem Neptunbrunnen. Nach Rom und Venedig belegt Siena Platz 3 der schönsten Städte in Italien. Schlendern Sie gemütlich die Piazza del Campo oder wohnen Sie einem rasanten Pferderennen bei, die hier zweimal im Jahr stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.